Loftwohnen im Alter

Wohnen im Dritten Lebensabschnitt

Ein Konzept von vahle-baumanagement und MWA,  zur Revitalisierung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Zeche Lothringen I/II im Norden von Bochum. Der Vorschlag sieht eine barrierefreie Wohnnutzung, für ältere oder auch Menschen mit Behinderung vor. Dieses kompakte Wohnquartier mit ca 40 Wohneinheiten, soll dem fehlenden Bedarf an Wohnungen entgegentreten und das vielfältige Nutzungsspektrum des Zechengeländes sinnvoll ergänzen.

Die historische Fassade der ersten beiden Geschosse bleibt erhalten und wird durch eine zurückhaltende Änderung ab dem dritten Geschoss ergänzt. Das durch diverse Anbauten verzerrte Fassadenbild wird durch diese Maßnahme wieder beruhigt und das ursprüngliche Gebäude wird wieder erkennbar und ablesbar gemacht.

An der Nordfassade erhält das Gebäude drei neue Eingangsbereiche mit den Erschliessungskernen, die jeweils als Zwei-, Drei- oder Vierspänner ausgebildet sind. Die anliegenden qualitativ hochwertigen Wohneinheiten sind nach Süden ausgerichtet und Blicken auf das ehemalige Zechengelände. Die Wohnungsgrössen variieren zwischen 55 und 120m² und sprechen somit ein breites Spektrum an Nutzern an.

EXTERNER LINK